Risikomanagement ist nicht nur für Experten in Leverkusen bei eingebetteter Software das A und O

Wokandapix @ pixabay.com - CC0 Creative Commons

Wokandapix @ pixabay.com – CC0 Creative Commons

Jeder der einen PC besitzt hat wahrscheinlich schon einmal mit einem Softwarefehler zu kämpfen gehabt, welcher zwar ärgerlich, jedoch meistens reparabel ist und natürlich kann auch bei eingebetteter Software so mancher Fehler behoben werden, jedoch ist dies oft mit hohen Kosten verboten und muss in anderen Bereichen in jedem Fall vermieden werden. Ist die eingebettete Software zum Beispiel in Heizelementen, so könnten Motorenschäden die Folge sein oder die Wohnung wird dauerhaft viel zu warm. Ist die Software jedoch mit einem Auto verbunden, welches zum Beispiel mit Abstandsreglung, Parkassistent und weiteren Funktionen arbeitet, so können die folgen für Fahrzeug und Fahrer bei einem Softwarefehler deutlich schlimmer ausfallen, sodass das Risikomanagement bei eingebetteter Software höchste Priorität hat und haben muss. 

Dies sollte bei der Entwicklung von eingebetteter Software beachtet werden

Dass das Risikomanagement bei der Arbeit mit und Entwicklung von eingebetteter Softwaren nie vergessen werden darf, zeigt auch dieser Artikel . So ist es zum Beispiel sehr wichtig, schon in der Entwicklungsphase genaue Kenntnis über alle Sicherheitsstandards zu haben, sodass diese direkt in die Arbeit mit einfließen können. Ebenso sollten dabei der Auswahl der Hardware nur gute Qualität geachtet werden, was zum Beispiel voraussetzt, dass diese mit den entsprechenden Sicherheitszertifikaten versehen ist. Fehlen diese, so sollte dringend von der Nutzung abgeraten werden, wie auch in diesem Artikel nachzulesen ist. Wer sich bei der Auswahl nicht sicher ist, sollte immer einen Experten zu Rate ziehen. Zusätzlich sollte immer eine Überwachung mitprogrammiert werden, sodass eventuelle Softwarefehler in Echtzeit übermittelt werden, was gerade in der Fahrzeugbranche Unfälle und hohe Reparaturkosten vermeidet. 

Leverkusen entwickelt sich immer mehr zu einer Technologie Stadt

Auch wenn Leverkusen vielen vor allem wegen des dort ansäßigen Medizinkonzerns bekannt ist, wird es für viele erstaunlich sein, dass sich dort auch immer mehr Technologie Unternehmen ansiedeln. Dies liegt auch an der Nähe zu Köln, wo viele neue IT und Technologiefirmen entstanden sind. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch in Leverkusen immer mehr Experten auf dem Gebiet des Risikomanagements für eingebettete Software und der Arbeit mit PCB Designs benötigt werden. Denn ohne diese Software kann in vielen Gebieten nicht mehr gearbeitet werden. Aus diesem Grund ist es auch interessant zu wissen, dass die Technische Hochschule Köln einen neuen Campus in Levenkusen eingerichtet hat, sodass nun auch dort gelehrt wird. Start ist dabei zwar erst das Wintersemester 2020/21, interessierte sollte dies jedoch im Hinterkopf behalten, um sich um einen Studienplatz am Campus Leverkusen der TH Köln zu bewerben. Wer ist schon sein Fachwissen im Bereich Risikomanagement und PCB Design vertiefen will, kann in Leverkusen zusätzlich private Einrichtungen finden, die dort bereits IT Kurse mit entsprechenden Inhalten anbieten, sodass man sich dank dem neu erworbenen Fachwissen bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt sichern und einen Job in Leverkusen finden kann. 

Erfahrung und Selbstvertrauen erleichtern das Risikomanagement

Ein wichtiger Faktor in jedem Risikomanagement ist, die Gefahrenquellen zu kennen und zu verstehen, denn dann wandeln sich diese in ein kalkulierbares Risiko, welches deutlich leichter vorhersehbar und damit eleminierbar ist. Dies kann deutlich dabei helfen Softwarefehler zu vermeiden und so eine sichere eingebettete Software zu erstellen. Wer noch mehr Informationen sucht oder weitere Fragen hat, sollte auch hier einmal gucken: http://www.sgs-tuev-saar.com/de/eingebettete-systeme.html denn auch beim TÜV spielt das Thema Risikomanagement von eingebetteter Software inzwischen eine große Rolle, da autonome Fahrzeuge immer weiterentwickelt werden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.