Archive for April, 2017

Was Sie über das Schwitzen wissen sollten

Hans @ pixabay.com - CC0 Public Domain

Hans @ pixabay.com – CC0 Public Domain

Schwitzen ist keine Krankheit. Im Gegenteil, es ist gesund. Der Kreislauf kommt in Schwung. Außerdem würden ohne schwitzen keine Giftstoffe über die Poren ausgeschieden. Je nach Temperatur verliert der Mensch beim Schwitzen täglich ½ bis 8 Liter Flüssigkeit, die aus den ekkrinen Drüsen austritt. Dieser Schweiß ist geruchlos. Erst wenn er von Bakterien zersetzt wird, beginnt er zu riechen.

Sehr Starkes Schwitzen deutet auf eine Krankheit hin

Übermäßiges Schwitzen wird im Fachjargon Hyperhidrose genannt und kann krankheitsbedingte Ursachen haben. Die Schweißsekretion enthält unter anderem Magnesium, Kalium, Mineralsalze sowie Calcium und Fettsäuren. Wenn wir schwitzen, erfolgt die Steuerung durch das vegetative Nervensystem. (mehr …)